Berufsbild‎ > ‎Kupfer‎ > ‎

Löten

    
     Fragen:
 
    1. Was ist Löten?

 Antworten:

Löten ist eine unlösbare Verbindung von gleichen oder verschiedenen Metallen mittels Wärmeeinwirkung und einem leicht schmelzbarem Bindemittel.
 
2. Wofür wird Löten verwendet?

In der Sanitär-, Heizungs- und Kälteinstallationstechnik

 
3. Welches Werkzeug braucht man
    zum  Löten?

 

Lötlampe, Gas- Lötbrenner, Widerstandslötgerät oder Schweißflamme
 
4. Was versteht man unter dem
    Weichlöten?
Löten bis zu einer Arbeitstemperatur von 450°C.
 
5. Was sind Zusatzwerkstoffe?
Sie dienen als Bindemittel und verbinden die zu lötenden Metalle dauerhaft. Die Schmelz- temperaturen liegen zwischen 220°C - 250°C.
 
6. Was versteht man unter dem
    Hartlöten?
Hier liegen die Arbeitstemperaturen über 450°C. Die Schmelztemperaturen der Zusatzwerkstoffe liegen bei 630°C - 890°C. 
 
7. Was ist die minimale
    Arbeitstemperatur für Hartlöten?
Sie beträgt mindestens 630°C.
 

8. Was sind die Arbeitsschritte für

    das Löten?

Rohr ablängen à entgraten à kalibrieren à blank putzen à Lötpaste auftragen à Verbindungsstück putzen à zusammenstecken à Lötstelle erhitzen à Zusatzwerkstoff zuführen und Muffe verlöten à Lötstelle mit feuchtem Tuch reinigen
 
9. Womit erwärmt man das 
    Kupferrohr?
Lötlampe, Gas- Lötbrenner, Widerstandslötgerät oder Schweißflamme

     10. Warum muss man löten?

Um eine dichte unlösbare Verbindung herzustellen.

   11. Wozu benötigt man einen Rohrentgrater? 

        

Um scharfe Kanten zu entfernen und um das Zusammenstecken des Rohres ohne Beschädigung des Formstückes zu ermöglichen.

   12. Warum putzt man das Rohrende?

Um es staub- und fettfrei zu machen, damit eine dichte Lötstelle erfolgen kann (metallisch reine Oberfläche)

   13. Warum putzt man das Formstück?

      

Um es staub- und fettfrei zu machen, damit eine dichte Lötstelle erfolgen kann (metallisch reine Oberfläche)
 

14. Wozu wird Lötpaste benötigt?

Die Lötpaste dient als Flussmittel und beseitigt vorhandene Oxidschichten.
   
 
   
   
   
   


 
         
 

 

 

 
    
         
    
Comments